Stecker für Lambdasonden

Aus Gründen der Zuverlässigkeit sind Stecker für Lambdasonden oft kontaktseitig oberflächenvergoldet und kabelanschlussseitig verzinnt. Die Kontaktteile müssen korrosionsbeständig sein sowie die unterschiedlichen Ströme zuverlässig weiterleiten.
Aus Gründen der Zuverlässigkeit sind Stecker für Lambdasonden oft kontaktseitig oberflächenvergoldet und kabelanschlussseitig verzinnt

Der Stecker verbindet die Anschlusskabel der Lambdasonde mit denen der Motor-Elektronik. Eine Steckverbindung in Original-Ausführung ist deshalb wichtig, damit das Signal der Lambdasonde ungehindert an das Motorsteuergerät übertragen werden kann.

Das elektrische Signal des Sonden-Elements ist eine kleine Spannung zwischen 0 und 1 V mit verschwindend kleinem Messstrom von wenigen Mikroampère. Die Spannungsversorgung des Heiz-Elements geschieht jedoch meist mit Batteriespannung (12 V), es fließen kräftige Ströme von mehreren Ampère, speziell beim Motorstart und kalter Lambdasonde.

Diesen unterschiedlichen Anforderungen müssen die Kontaktteile des Steckers Rechnung tragen. Aus Gründen der Zuverlässigkeit sind diese oft kontaktseitig oberflächenvergoldet, kabelanschlussseitig verzinnt. Die Kontaktteile müssen korrosionsbeständig sein sowie die unterschiedlichen Ströme zuverlässig weiterleiten.

Der Anschluss von Stecker und Kabel

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der korrekte Anschluss des Kontaktteils des Steckers mit dem Kabel der Lambdasonde.

Dies geschieht durch das so genannte "Crimpen", wobei ein Spezialwerkzeug Kontaktteil und Kabel durch Zusammendrücken in dauerhafte Verbindung bringt. Hier ist die "Crimphöhe" von entscheidender Bedeutung für den festen Sitz des Kabels sowie für eine gute elektrische Leitfähigkeit.

Steckergehäuse

Eine gute Abdichtung gegen Wasser sowie Sicherung gegen Lösen der Steckkontakte und Aufbrechen der Steckverbindung gewährt das Steckergehäuse. Dabei wird ein Thermoplast (Kunststoff) verwendet, welcher partiell mit Glasfasern versetzt wird, um eine erhöhte Festigkeit zu erzielen. Gute mechanische und elektrische Eigenschaften, Beständigkeit gegen Chemikalien, Alterungsbeständigkeit und Hochtemperaturresistenz sind hier die geforderten Eigenschaften.

Warum ein Original-Stecker?

Dieser wichtige Mix unterschiedlicher Eigenschaften ist nur mit einem Stecker vom Original-Steckerhersteller möglich, der seine Produkte auf die Erfordernisse der Lambdasonde und deren Einbaulage abgestimmt hat.

Die Verwendung von Original-Steckern hat gegenüber der Verwendung von provisorischen Kabelverbindungen oder Verwendung des "alten Steckers" bei Austausch der Lambdasonde folgende Vorteile:

  • exakte Kabellänge und einfacher Anschluss an das Motorsteuergerät
  • zusätzliche Werkzeuge sind nicht erforderlich
  • keine Verwechslung der Kabel (max. 4) möglich
  • Zuverlässigkeit wie im Fahrzeugneuzustand
  • keine zusätzlichen Arbeitseinheiten in der Kfz-Werkstatt
  • NGK/NTK verwendet für alle Lambdasonden nur Stecker in Original-Ausführung.